Das Jahrbuch enthält u, a. Beiträge von Karol Berger, Daniel Cadieux , Wilhelm Gloede, Georg Horcicka, John lrving, Daniel N. Leeson, Robert D. Levin, Michael Lorenz, Benjamin Perl und Wolf-Dieter Seiffert sowie einen umfangreichen Rezensionsteil.