Ernst Pepping (1901–1981) gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen protestantischen Kirchenmusiker und Komponisten. Neben geistlichen Chorkompositionen, die im Zentrum seines Schaffens stehen, komponierte er auch weltliche Vokalmusik. Das Haus- und Trostbuch besteht aus insgesamt 42 Liedern und wurde in vier Teilen veröffentlicht. Pepping selbst betrachtet es als Höhepunkt seines Schaffens.