Melodramma giocoso in zwei Akten (1812)
Libretto: Luigi Romanelli (italienisch)

Uraufführung: 26. Dezember 1812, Mailand, Teatro alla Scala
Deutsche Bühnenfassung: Paul Friedrich und Günther Rennert (nach Wilhelm Michael Treich-lingers deutscher Übersetzung)
Übersetzungen: Walter Ducloux (englisch), anonym (französisch)

Ort und Zeit der Handlung: auf dem Jagdschloss des Grafen Asdrubal irgendwo in der Toscana, 19. Jahrhundert

Personen:
Graf Asdrubal – Bass (Bassbariton)
Fabrizio, sein Diener – Bass
Gäste des Grafen:Donna Fulvia – Sopran
Herzogin Ortensia – Sopran (Mezzosopran)
Baronin Clarissa – Alt
Giocondo, Dichter – Tenor
Pacuvio, Maler – Bariton (Bassbariton)
Macrobio, Journalist – Bass (Bassbariton)
Männerchor: Freunde des Grafen als Gäste, Lazzaroni, Jäger, Gesinde, Soldaten Clarissas

Orchester: 2(Picc),2,2,2 – 2,2,0,0 – Pk,Schlg(2) – Str – Bc

Dauer: ca. 2h 30