Opera buffa in drei Akten (Pasticcio von 1963)
Libretto-Neufassung: Walter Panofsky (basierend auf Gaetano Rossis Libretto zu Mayrs „Farsa I Virtuosi“ von 1801) (deutsch)

Uraufführung: 9. Mai 1963, Schwetzingen, Rokokotheater Schloss Schwetzingen
Musikalische Bearbeitung und Bühneneinrichtung: Heinz Moehn und Heinrich Bauer (unter Einbeziehung von Material aus folgenden Opern Mayrs: „Che Originali!“ von 1798, „Ginevra di Scozia“ von 1801, „Adelasia e Aleramo“ von 1806 und „La rosa bianca e la rosa rossa“ von 1813); Secco-Rezitative neu komponiert von Heinz Moehn

Orte der Handlung: Renaissance-Palazzo, Podiumsbühne im Palazzo

Personen:
Rosaspina, Primadonna – Koloratursopran
Ninetta, Zofe – Sopran
Zeffirina, Primaballerina – Tanzrolle
Carluccio, Tenor – Tenor
Ruffino, Buffo – Tenor
Der Tanzmeister – Tenor
Marchese Ernesto di Torremaggiore – Bariton
Der Maestro al Cembalo – Bass
Papatasi, Impresario – Bass

Orchester: 2,2,2,2 – 2,2,0,0 – Pk – Cemb – Str

Dauer: abendfüllend