Lateinisches Intermedium in drei Teilen zu dem Schuldrama Clementia Croesi KV 38 (1767)
Libretto: Pater Rufinus Widl OSB (lateinisch)

Uraufführung: 13. Mai 1767, Salzburg, Große Aula der Universität
Ausgabe: Alfred Orel (Neue Mozart-Ausgabe)
Übersetzung: Peter Brenner (deutsch)

Zeit der Handlung: in mythischer Zeit

Personen:
Oebalus, König von Lazedämonien – Tenor
Melia, seine Tochter – Sopran
Hyacinthus, Oebalus' Sohn – Sopran
Apollo, Gastfreund des Oebalus – Alt
Zephyrus, Vertrauter des Hyacinthus – Alt
Zwei Opferpriester Apollos – Bässe
Chor: Volk von Lazedämonien
Orchester: 0,2,0,0 – 2,0,0,0 – Str – Bc

Dauer: ca. 1h