Als Anhang wurde in den Klavierauszug das Duett zwischen Tamino und Papageno, „Pamina, wo bist du?“, aufgenommen, das singulär in einer Partiturabschrift aus dem frühen 19. Jahrhundert überliefert ist und zumindest in Teilen von Mozart stammen dürfte. Ulrich Leisinger, der wissenschaftliche Leiter der Stiftung Mozarteum, geht in einem Nachtrag zum Vorwort ausführlich auf die historischen Hintergründe und die Komposition ein.