Das Drama „La finta giardiniera“ (KV 196) nimmt unter den Mozart-Werken insofern eine Sonderstellung ein, als es als einzige Mozart-Oper in zwei authentischen Textfassungen überliefert ist, einer italienischen und einer deutschen. Wer dem noch nicht 19 Jahre alten Salzburger Komponisten den Auftrag verschafft hat, für den Münchner Hof mit seinem angesehenen „Ensemble die opera buffa“ für die Karnevalszeit zu komponieren, wissen wir nicht mit Sicherheit, vielleicht der Bischof vom Chiemsee Ferdinand Christoph Graf Waldburg-Zeil. Die Wahl des Stoffes dürfte der Münchner Hof selbst getroffen haben.