Haydns „Mariazellermesse“ ist schon immer eines seiner beliebtesten Werke gewesen. Die Volkstümlichkeit, die wunderbare Verbindung von polyphonen Elementen mit Sprache und Form der Wiener klassischen Schule – es sei darauf hingewiesen, dass das Kyrie in der Sonatenform mit gekürzter Reprise und Coda gehalten ist –, die brillante Besetzung, bei der Trompeten und Pauken zur festlichen Freudigkeit beitragen: Dies alles hat die Herzen der Zuhörer gewonnen, wo auch immer die Messe gespielt wurde.