Tragedia per musica in drei Akten (Wiener Fassung 1767)
Libretto: Raniero de' Calzabigi (italienisch)

Uraufführung: 26. Dezember 1767, Wien, Burgtheater
Ausgabe: Gerhard Croll (Gluck. Sämtliche Werke)
Übersetzung: Walther Dürr (deutsch)

Ort der Handlung: Pherä

Personen:
Admeto, König von Pherä in Thessalien – Tenor
Alceste, seine Gemahlin – Sopran
Eumelo, ihr Sohn – Sopran
Aspasia, ihre Tochter – Sopran
Evandro, Vertrauter des Admeto – Tenor
Ismene, Vertraute der Alceste – Sopran
Ein Waffenherold – Bass
Der Oberpriester Apollos – Bariton
Apollo – Bariton
Das Orakel – Bass
Ein Gott der Unterwelt – Bass
Chor: Hofleute, Bürger, Hofdamen, Priester, Götter der Unterwelt
Ballett/Pantomimen: Volk aus Pherä, Götter der Unterwelt, Priester Apollos, Hofdamen Alcestes, Höflinge, Volk

Orchester: 2,2,2Chalumeaux,2Eh,0,2 – 2,2,3,0 – Pk – Str – Bc

Dauer: ca. 2h 15'