Oper in zwei Akten op. 55 (1967/1968)
Libretto: Giselher Klebe (nach Johann Wolfgang von Goethes Märchen von der schönen Lilie und der grünen Schlange, enthalten in der Novellensammlung „Unterhaltungen der deutschen Ausgewanderten“ von 1795) (deutsch) Uraufführung: 15. Mai 1969, Schwetzingen, Rokokotheater Schloss Schwetzingen

Orte und Zeit der Handlung: Fluss- und Parklandschaft, unterirdischer Tempel, Steinhütte der Manns am See, tiefe Nacht, heller Tag, Spätnachmittag

Personen:
Erstes Irrlicht – Sopran
Zweites Irrlicht – Alt
Der Fährmann – Bariton
Die Schlange – Sopran
Erster König (Der goldene König) – Bass
Zweiter König (Der silberne König) – Bass
Dritter König (Der eherne König) – Bass
Vierter König (Der gemischte König) – Bass
Der Mann mit der Lampe – Bariton
Die Frau – Sopran
Der Riese (unsichtbare Stimme) – Bass
Der Jüngling – Tenor
Die schöne Lilie – Sopran
Erstes Mädchen – Sopran
Zweites Mädchen – Sopran
Drittes Mädchen – Alt
Kl. Chor: Volk
Tanzrollen: Habicht, Mops, Kanarienvogel

Orchester: 2,2,Eh,2,BassettHn,ASax,3 – 0,2,3,0 – Hfe – 2Klav(4hd) – Va(mind. 6),Vc(mind. 6)

Dauer: abendfüllend