Giuseppe Sammartini (1695-175O) war zunächst als Oboist in Italien berühmt, bevor er sich in England als Komponist und Virtuose einen Namen machte. Seine Triosonate für zwei Flöten oder Violinen ist in dieser Ausgabe in eine für die Altblockflöte günstige Lage transponiert. Die schon zu Sammartinis Lebzeiten mehrfach veröffentlichte Sonate zeigt im Umgang mit Kontrapunkt, Harmonik und Melodik großen Einfallsreichtum und bestätigt in jeder Hinsicht das Urteil des Zeitgenossen Charles Burney über diese „Musik voller Gelehrtheit, Originalität und Feuer“.