„Die Engelländer nennens gar ein Consoit, Wenn etliche Personen mit allerley Instrumenten gar still/sanft und lieblich accordiren, und in anmutiger Symphonia mit einander zusammen stimmen“ - so Michael Praetorius in seinem 1619 erschienenen Werk „Syntagma Musicum 3“, in dem er wichtige Begriffe der Musikgeschichte definiert. Die vorliegende Ausgabe fast Werke des 15. bis 17. Jahrhunderts zusammen, die im Consort von vier Blockflöten in wechselnden Besetzungen bei recht leichter Spielbarkeit musiziert werden können - die vielfältigen Sätze der europäischen Musikkulturen dieses Zeitraums ergeben eine „anmutige Symphonia“.