Wie üblich brilliert Rameau hier in Form von (virtuos anspruchsvollen) Arietten, Chören und Tänzen. Ein hübscher Einakter Rameaus, der 1754 im Theater von Fontainebleau zur Uraufführung gelangte.


Ballet héroïque in einem Akt (1754)
Libretto: Louis de Cahusac (französisch)

Uraufführung: 23. Oktober 1754, Fontainbleau, Salle de la Comédie
Ausgabe: Jonathan Huw Williams (Opera Omnia Rameau)

Ort der Handlung: Fest in den Gärten des Anacréon

Personen:
Anacréon, ein alter Mann, der Chloé den Hof macht – Bass
Chloé, Geliebte des Batile – Sopran
Batile, Geliebter der Chloé – Haut-Contre
Ein Égipan – Haut-Contre
Chor: Silène, junge Theonierinnen und Theonier, Bacchanten, Égipans
Ballett: junge Leute aus Theos, eine Bacchantin, ein Égipan, ein Theonier als Érigone, ein Theonier als Bacchus, Silène, 2 Menaden

Orchester: 2Picc,2,2,0,2 – 2,0,0,0 – Schlg – Str – Bc

Dauer: ca. 45