Rameaus „Hippolyte et Aricie“ führt große Verwirrungen unter Nymphen und Göttern vor. Die Oper ist ein faszinierendes Meisterwerk einer Tragédie en musique des französischen Barockkomponisten, die Partitur der letzten Fassung von 1757 wiederum ist Resultat seiner langen Bühnenerfahrung: Rameau arbeitete „Hippolyte et Aricie “ nach der Uraufführung 1733 zweimal um. Zu diesem Zweck kürzte der Komponist den ursprünglichen Prolog, stellte Szenen um, änderte den Schluss des 4. und ergänzte einen 5. Akt und erreichte damit einen dramaturgisch wesentlich schlüssigeren Ablauf.


Tragédie in fünf Akten (1733/1742/1757)
Libretto: Simon-Joseph Pellegrin (französisch)

Uraufführung: 1. Oktober 1733, Paris, Opéra, Palais Royal
Ausgabe: Sylvie Bouissou (Fassungen 1742 und 1757) (Opera Omnia Rameau)

Ort und Zeit der Handlung: Hain, Tempel der Diane, Eingang zur Unterwelt, Palast des Thésée, Hain der Diane, Waldgarten, in mythischer Zeit

Personen:
Aricie, Pallantide, Prinzessin – Sopran
Phèdre, Gemahlin des Thésée – Sopran
Œnone, Phèdres Vertraute – Sopran
Diane, Jupiters Tochter, Königin der Wälder – Sopran
Die Hohepriesterin der Diane – Sopran
Priesterin der Diane* – Sopran
Matrosin – Sopran
Jägerin – Sopran
Schäferin – Sopran
Hippolyte, Sohn des Thésée – Haut-ContreTisiphone, Gottheit der Unterwelt – Tenor
Mercure, Sohn und Bote des Jupiter – Tenor
Erste Parze, Gottheit der Unterwelt – Haut-Contre
Zweite Parze – Tenor
Dritter Parze – Bass
Jupiter, Bruder des Pluton und des Neptune, König der Götter und der Menschen, Herrscher des Olymp – Bass
Thésée, König von Athen, Bruder des Hippolyte – Bass
Pluton, Bruder des Jupiter und des Neptune, Herrscher der Unterwelt – Bass
Jäger – Bass
Amour* – Sopran
Un Amour* – Haut-Contre
Chor/ Ballett: Priesterinnen der Diane, Wächter, Götter der Unterwelt (Dämonen), Troizener, Matrosen und Matrosinnen, Jäger und Jägerinnen, Schäfer und Schäferinnen, Zephire; Nymphen und Gefolge der Diane*, Bewohner der Wälder (Faune)*, Amours*
(* nur in der Fassung 1742)

Orchester: 2(2Picc),2,2Musettes,0,2 – 2,2,0,0 – Pk – Str – Bc

Dauer: 3h 15'