Die Neuausgabe der „Indes galantes“ innerhalb der „Opera Omnia Rameau“ (OOR IV.2, 7) restituiert im Hauptteil der Partitur diejenige Fassung, wie sie Rameau 1736 autorisierte. Diese editorische Grundsatzentscheidung ermöglicht es, das Werk (nach den Anpassungen der ersten Aufführungen) in einer vollständig kohärenten, beglaubigten Fassung darzustellen. Alle weiteren Fassungen von vor und nach 1736 sind in 19 Anhängen versammelt.

Die von Sylvie Bouissou herausgegebene Neuausgabe von „Les Indes galantes“ unterscheidet sich beträchtlich von den bisher bekannten modernen Editionen wie von allen vorliegenden Einspielungen. Sie trägt mit ihren Anhängen sowohl dem Wunsch der Aufführungspraxis nach den verschiedenen Umarbeitungen Rechnung und macht den Interpreten zugleich endlich eine tatsächlich von Rameau autorisierte Fassung, erstmals dargestellt in ihrem ganzen stilistischen und dramatischen Zusammenhang, zugänglich.