Im Schaffen von Charles Gounod nehmen geistliche Kompositionen großen Raum ein. Mit der Messe solennelle en l'honneur de Sainte Cécile begründete er seinen Ruhm als Kirchenkomponist. Der melodische Erfindungsreichtum und die effektvolle Behandlung des Orchesters zeugen von einer deutlichen Nähe zur Oper.

Die vorliegende Urtext-Ausgabe berücksichtigt neben dem Erstdruck von 1856 auch weitere Abschriften und autographe Quellen. Eine informative Einleitung sowie der ausführliche Kritische Bericht runden den zeitgemäßen Urtext ab. Die Edition erscheint anlässlich des 200. Geburtstags des Komponisten.

• Die bekannte Messe im Bärenreiter-Urtext
• Zweisprachiges Vorwort (dt./engl.) und Kritischer Bericht (engl.)
• Gut spielbarer Klavierauszug (lat.)