Besetzung: 4 (3. auch Picc, 4. auch AFl, 2. oder 3. auch BFl), 0, Eh, 1, 2 BKlar (1. auch BSax, 2. auch Klar), KbKlar, 1, 2 Kfag - 5, 0, 4, 2 KbTub - Schlg (7; davon 2 in der Ferne) - 2 Hfe (elektr. verstärkt), Klav, Cemb (elektr. verstärkt) - Str (12, 12, 10, 10, 8) / 35 Minuten

Personen: La voix de soprano (Sopran) / Maldoror (Bariton) / Lautréamont (Bass-Bariton) / La mère (Mezzosopran) / Le père (Tenor) / L’enfant

Orchester: 2 (auch Picc), 2 (2. auch Eh), 2, BKlar, 2 (auch Kfag) - 2, 2, 2 (1. TPos, 2. TBPos), 1 (Kb) - Schlg (3) - Hfe, Klav - Str (8, 8 , 6, 4, 2; Kb fünfsaitig) / ca. 100 Minuten

Uraufführung am 27. April 2010 in München, „Münchener Biennale für Neues Musiktheater“: Sinfonieorchester Aachen, Musikalische Leitung Marcus R. Bosch, Inszenierung Georges Delnon und Joachim Rathke, Bühne Roland Aeschlimann, Kostüme Marie-Thérèse Jossen, Video Tabea Rothfuchs