Mit Martin Luthers Adventslied "Nun komm, der Heiden Heiland", einer Verdeutschung des altkirchlichen Hymnus "Veni redemptor gentium", hat Bach zwei seiner Kantaten eröffnet, deren eine in die Weimarer (BWV 61), die andere in die Leipziger Schaffenszeit (BWV 62) gehört. Im ganzen zeigt unsere Kantata jene für Bachs späte Schaffenszeit typische Choalkantatenform, die sowohl den älteren chorischen Choralbearbeitungstechniken als auch den modernen solistischen Ausdrucksformen Raum gibt.