Die Kantate Jesu, der du meine Seele gehört zu dem berühmten Jahrgang von Choralkantaten, den Bach in seinem zweiten Leipziger Amtsjahr schuf. Am 10. September 1724, zum 14. Sonntag nach Trinitatis, ist sie wahrschein lich zum ersten Mal in einer der Leipziger Hauptkirchen erklungen. Der Dichtung liegt das damals weit verbreitete Lied Johann Rists (1641) zugrunde. Wie in den meisten Kantaten dieses Jahrgangs bilden die erste und letzte Strophe, wörtlich beibehalten, die Eckpfeiler der Dichtung, während die mittleren Strophen in freier Weise zu Arien und Rezitativen um gestaltet worden sind.