Im Gegensatz zu den zwei modernen Vorgängereditionen von Carlo Gesualdos „Libro Secondo“ von Francesco Vatielli (Rom 1956) bzw. Wilhelm Weismann (Hamburg 1962), die sich beide auf die von Simone Molinaro erstellte „Partitura“ (Genua 1613) stützten, legt Marco Manganis vorliegende kritische Edition die 1594 bei Baldini in Ferrara erschienene Erstausgabe in Stimmbüchern zugrunde. Ergänzend wurden alle verfügbaren weiteren Quellen herangezogen; in zahlreichen Fällen können so neue Lesarten präsentiert werden.

Die Ausgabe bietet außerdem eine kritische Edition der vertonten Texte sowie eine von Francesco Saggio beigesteuerte bibliographische Beschreibung der „editio princeps“.