„Früher oder später werden die Romantischen Stücke sich ihren Weg durch alle Salons bahnen,“ schrieb die Zeitschrift Dalibor zum Erscheinen des ersten Drucks der „Romantischen Stücke“ (op. 75) 1887 im Simrock Verlag. Inzwischen gehören sie zu den beliebtesten Werken Dvoráks für Violine und Klavier. Nun können sie auch auf der Bratsche gespielt werden!

Das Ehepaar Kalinowsky hat eine Bearbeitung der vier Stücke auf Grundlage der Gesamtausgabe geschaffen. Die Klavierstimme wurde in der Originalfassung beibehalten, der Part für Bratsche wurde in den Bratschenschlüssel transkribiert, angepasst und mit Fingersätzen und Bogenstrichen ergänzt.

Die durch ihre Melodik und Poetik bezaubernden Stücke sind technisch wenig anspruchsvoll und daher leicht zu spielen.