Der vorgelegte Band der Bohuslav Martinu Complete Edition (BMCE) umfasst zwei vokal-instrumentale Werke. „Die Feldmesse“ (1939) nach dem Text von Jirí Mucha, unter Verwendung von biblischen und liturgischen Zitaten, ist als Reaktion auf den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges entstanden; sie war für Aufführungen im Freien bestimmt. Die Kantate „Die Geisterbraut” nach dem Text von Karel Jaromír Erben wurde im Jahr 1932 als Bestandteil des Balletts „Špalícek“(d.h. „Liederbündel“) komponiert; der Komponist hat sie später herausgenommen und zu einem selbständigen Konzertwerk gemacht.

Für beide Werke haben als Hauptquelle die autographen Partituren gedient. Die Edition der „Feldmesse“ wird (auch im Aufführungsmaterial) durch die ursprüngliche Fassung des Schlussses mit dem Zitat des tschechischen geistlichen Liedes aus dem Mittelalter „Jezu Kriste, štedry kneže“ (d.h. Jesus Christus, großmütiger Fürst) und eine Reihe zeitgenössischer Übersetzungen ergänzt.