Neues Material für junge Streicherformationen, vorgelegt von George Speckert, dem Meisterarrangeur für Laienorchester. Jedes der 27 kurzen und sehr kurzen Charakterstücke ruft schon im Titel die einzigartige Stimmung des einzelnen Stücks hervor: „Brisk“, „Sad“, „Sunset“ u. v. m. Nacheinander gehört, fügen sich die Szenen im Kopf des Zuhörers zuweilen wie zu einem Film zusammen.

Die Sammlung bietet sich für die Bildung kurzer Suiten mit beliebig vielen Sätzen an; sie eignet sich somit für Schülervorspiele, Familienfeiern oder Auftritte auf der Straße. Die Miniaturen können auch zur Illustration von Lesungen oder zur Vertonung von Videosequenzen eingesetzt werden. Der Part der zweiten Geige kann auch durch eine Bratsche übernommen werden.