Die Sassmannshaus-Streicherschulen fördern das Zusammenspiel und das Duo-Spiel so früh wie möglich. Ergänzend dazu wird die Mitwirkung in größeren gemischten Ensembles empfohlen. Den Einstieg dazu stellt das bewährte Spielbuch für Streicher dar. Die ersten Lieder sind alle als Kanon ausführbar, sie sind jeweils notiert im Violin-, im Bratschen- und im Bassschlüssel für das Cello, so dass alle drei Streichinstrumente in beliebiger Zahl und Kombination miteinander musizieren können. Mit ersten durchkomponierten Werken von Komponisten wie Johann Valentin Rathgeber oder Johann Joseph Fux wird die Sammlung fortgesetzt. Hier ist die mittlere Stimme wahlweise von einer Bratsche oder von einer zweiten Geige ausführbar.