Einem der berühmtesten Hornisten seiner Zeit, Johann Wenzel, hatte Beethoven seine Hornsonate op. 17 versprochen. Obwohl er die Sonate einer Anekdote seines Schülers gemäß jedoch erst am Vortag der Uraufführung komponierte, wurde diese ein rauschender Erfolg.

Für die Hornstimme bedarf es einer meisterhaften Technik, weswegen der Verlag Tranquillo Mollo et Comp. den Erstdruck von 1801 neben der Hornstimme auch mit einer alternativen Stimme für Violoncello veröffentlichte. Jonathan Del Mars wissenschaftlich-kritischer Notentext stützt sich maßgeblich auf diesen Erstdruck, da das Autograph nicht überliefert ist. Dies wird ergänzt durch ein informatives Vorwort (engl./dt.) von Misha Donat zur Geschichte und Genese des Werks, einen Kritischen Bericht (engl.), eine vollständigen Beschreibung der Quellen und eine Faksimileseite.