Für Beat Furrer ist der Dichter Dino Campana (1885–1932) „wahrscheinlich der einzige der italienischen Schriftsteller seiner Zeit, der die neuen futuristischen Ideen mit einer großen poetischen Kraft und einer starken Verbindung zur Vergangenheit der italienischen und französischen Literatur zum Leben zu erwecken im Stande war.“ In Furrers Liedern werden Campanas hochpoetische Bilder wie etwa über den nächtlichen Blick auf den Himmel, auf eine Stadt, in der die Menschen wie irrende Geister erscheinen, zur Fantasie über die Unendlichkeit, zu unvergesslichen musikalischen Eindrücken.

- Liederzyklus mit wegweisender, neuer poetischer Aura
- Anspruchsvolles Repertoire auf kompositorisch höchstem Niveau
- Mustergültige Notengrafik