Das Opus 2 Otakar Ševcíks gehört zu den einschlägigen Werken der pädagogischen Literatur für Violine. Es ist auf die grundlegenden Probleme der Technik der rechten Hand konzentriert, die Ševcík in systematisch geordneten 4.000 Varianten aller Bogenstriche trainiert. Diese berühmte Methode für die Übung der rechten Hand wird bis heute verwendet und auch von den Spielern anderer Streichinstrumente geschätzt. Der prominente Cellist TomᚠJamník hat in seiner Bearbeitung der „Schule der Bogentechnik“ für Violoncello die Unterschiede zur Violine berücksichtigt. Er transkribiert einzelne Übungen für das Violoncello, ohne dass die ursprüngliche pädagogische Absicht Ševcíks verloren geht. Dadurch unterscheidet sich diese Ausgabe wesentlich von der einzigen bis jetzt bekannten Bearbeitung dieses Opus für Violoncello durch Louis R. Feuillard.