Beethoven beschäftigte sich zeitlebens intensiv mit spieltechnischen und klavierpädagogischen Fragen. Überliefert sind rund 300 Notate zu allen Aspekten des Klavierspiels, die er sich für eigene Zwecke oder für Schüler machte.

Siân Derry setzt eine repräsentative Auswahl dieser Aufzeichnungen zu zentralen Fragen wie Fingersatz, Pedalgebrauch, Triller, Artikulation, Dynamik, Instrumenten sowie zu vieldiskutierten Problemen der Beethoven-Interpretation in Beziehung zu konkreten Stellen von Beethovens Klaviermusik und der zeitgenössischen Klaviermethodik. Das Handbuch ist ein Füllhorn wertvoller aufführungspraktischer Informationen aus erster Hand – ein unerlässlicher Beitrag zur Interpretation von Beethovens Klavierwerken, illustriert von zahlreichen, zum Teil erstmals veröffentlichten Notaten des Komponisten.