Personen: Aucassin (Bariton) / Nicolette (Sopran) / Garin von Beaucaire (Bass) / Cirage, eine schwarze Amme (Alt) / Vizgraf (Bassbariton) / Lehrer (mit Vizgraf identisch) / König Karthago (Tenor) / Drei Spielmacher: Anton 1 (Tenor), Anton 2 (Bariton), Anton 3 (Bass). Sie übernehmen außerdem die Rollen: drei Köhler, Herr und Frau Bartholomée, Wegweiser, Lehrer, Bürger von Toreloré, drei Viziere. Sie singen außerdem (hinter der Szene): drei Soldaten, Cirage, zwei Mörder, Stimmen des Waldes, Stimmen der Delphine, Stimmen des Windes

Chor: fünf Kinder

Ballett und Pantomime: Soldaten, Pfeifer und Trommler, zwei Mörder, Musiker und Gäste auf dem Fest, zwei Antipoden, Der Metzger und die Schweine, Drei Kunstfiguren (Angélique, Sylvia, Margot), Valence, ein Seefahrer, Einige Bürger und Frauen von Toreloré

Orchester: Picc, 1, 1, 1, 1 - 1, 1, 1, 1 - 3 Pk, Schlg (2) - Hfe, Klav; Cemb ad libitum - Str (4, 0, 3, 2, 2; solistisch oder chorisch) / abendfüllend

Auf der Bühne: Klav / Hinter der Szene: Trp, Hn

Uraufführung am 12. Dezember 1969 in München, Cuvilliés-Theater: Bayerische Staatsoper, Musikalische Leitung Matthias Kuntzsch, Inszenierung Dietrich Haugk, Bühnenbild Günter Schneider-Siemssen, Kostüme Annelies Corrodi