Der „Bruder Singer“ gehört zu den beliebtesten Volksliedsammlungen des 20. Jahrhunderts – mit einer ähnlichen Breitenwirkung wie die „Quempas-Bücher“ für das Musizieren in der Weihnachtszeit.

Die einmalige Jubiläumsedition der Klavierausgabe des „Bruder Singer“ erscheint mit dem historischen Umschlag der Erstausgabe von 1954. Die rund 270 leicht spielbaren, klangvollen Klaviersätze mit der unterlegten ersten Strophe und dem Text aller Folgestrophen bewähren sich auch nach einem halben Jahrhundert als ideale Sammlung für das Singen und Musizieren im kleinen und großen Kreis. Das eigens für die Jubiläumsedition geschriebene Vorwort von Michael Töpel erzählt die wechselvolle Geschichte des „Bruder Singer“ und zeigt, wie die Liedersammlung zu einem Klassiker wurde, indem sie das Liedrepertoire von Generationen maßgeblich mitbestimmt hat und bis heute gern zum Singen und Spielen verwendet wird.

- Ein Klassiker unter den Volkliedsammlungen
- 268 leicht spielbare Klaviersätze
- Mit allen Textstrophen
- Als Begleitung zum einstimmigen und mehrstimmigen Singen

Die Sätze können mit Instrumenten aller Art aufgeführt werden.