Händels Oper „Lotario“ wurde am 2. Dezember 1729 im King’s Theatre am Haymarket uraufgeführt und danach noch neunmal nachgespielt. Wiederaufnahmen hat es zu Händels Lebzeiten nicht gegeben; allerdings verwendet Händel in seinen zahlreichen anderen Opern viele Arien aus diesem Werk, zum Teil mit geändertem Worttext. Geschichtlicher Hintergrund der Handlung sind der Streit um die italienische Krone zwischen Otto I. (912–973) und Berengar von Ivrea, Ottos Sieg und seine Hochzeit mit der italienischen Königin Adelaide im Jahre 951. Der Name des Helden (bei Salvi „Ottone“) wurde während des Kompositionsprozesses zu „Lotario“ geändert, da Händel 1722 bereits eine Oper „Ottone“ über Otto II. (955–983) geschrieben hatte. Der neue Klavierauszug enthält die Fassung der Aufführungen vom Dezember 1729 und Januar 1730; er basiert auf dem Urtext der Partitur der „Hallischen Händel-Ausgabe“.

- Nach dem Urtext der Hallischen Händel-Ausgabe
- Klares, übersichtliches Notenbild
- Gut spielbarer, praxisorientierter Klavierauszug
- Italienischer Originaltext mit deutscher Übersetzung