Das „Occasional Oratorio“ entstand als Reaktion auf ein politisches Ereignis, das ganz England erschütterte: den Aufstand der Jakobiten 1745 bis 1746 gegen die hannoversche Regierung unter der Führung des Herzogs von Cumberland. Händel, der eigentlich am Oratorium „Judas Maccabaeus“ arbeitete, komponierte das Oratorium eilig und unter Zuhilfenahme einiger Sätze aus früheren Werken. Mit der Wahl eines Librettos von Newburgh Hamilton demonstrierte er seine Unterstützung der Regierung. Das Werk wurde am 14. Februar 1746 im Covent Garden Theater in London uraufgeführt.

Die vorliegende Ausgabe bietet erstmals dieses seltener aufgeführte, aber dadurch nicht weniger meisterlich komponierte Oratorium Händels in der Qualität des Urtextes der „Hallischen Händel-Ausgabe“ unter Berücksichtigung aller Quellen. Der zusätzliche Abdruck weiterer Sätze im Anhang, die Händel für spätere Aufführungen ergänzte, macht diese Ausgabe umso interessanter.

- Vollständige kritische Ausgabe nach dem Urtext der „Hallischen Händel-Ausgabe“
- Zweisprachiges Vorwort(dt./engl.)
- Gut spielbarer Klavierauszug