Die vier Anthems * entstanden alle in Händels Londoner Zeit bei der Chapel Royal. „As pants the hart“ / „So wie der Hirsch nach Wasser schreit“, bereits seine fünfte Vertonung dieses Psalmtextes, schrieb der Komponist für eine Benefizveranstaltung im März 1738 für das King’s Theatre am Haymarket .

Bis kurz vor Händels erstem Aufenthalt in England waren alle Instrumente außer der Orgel zur Begleitung der Liturgie in der Chapel Royal untersagt. So stellen die vier orchesterbegleiteten Werke auch so etwas wie eine neue Gattung der englischen Kirchenmusik dar.

Die vier Anthems werden nach dem Urtext der „Hallischen Händel-Ausgabe“ mit übersichtlichen und gut spielbaren Klavierauszügen vorgelegt. Sie überraschen durch ihre abwechslungsreiche und eigenständige Orchesterbegleitung, die dem festlichen Chor und den nicht minder feierlichen Solosätzen den passenden Rahmen verleihen. Bis heute haben sie nichts von ihrem Glanz verloren. Partituren und Klavierauszüge enthalten neben dem englischen Originaltext eine deutsche Übersetzung.

Besetzung
HWV 249a: Soli (AB), Chor (SATB), Flöte, 2 Oboen, 2 Trompeten, Streicher, Continuo
HWV 250b: Soli (SATB), Chor (SATB), Oboe, Streicher, Continuo
HWV 251e: Soli (SAATBB), Chor (SAATBB), 2 Oboen, Streicher, Continuo
HWV 256b: Soli (AB), Chor (SATB), Oboe, Streicher, Continuo

- Urtext der „Hallischen Händel-Ausgabe“ auf dem neuesten Stand der Forschung
- Erstmals Einzelausgaben für die Praxis
- Übersichtliche und gut spielbare Klavierauszüge
- Englischer Originaltext mit unterlegter deutscher Übersetzung

*Anthems:
- O sing unto the Lord / O singet unserm Herrn HWV 249a (BA 4263) /
- I will magnify thee / Ich will dich erhöhen HWV 250b (BA 4264)
- As pants the hart / So wie der Hirsch nach Wasser schreit HWV 251e (BA 4265)
- Let God arise / Laßt Gott erstehen HWV 256b (BA 4266)