Die stoffliche Grundlage für die Azione sacra bildet das Buch „Judith“ des Alten Testaments, die Geschichte der schönen Israelitin Judith, die sich ins feindliche Lager der Assyrer begibt und dem schlafenden Feind Holofernes den Kopf abschlägt. Mozarts „Betulia liberata“, gern als Geniestreich des Fünfzehnjährigen apostrophiert, steht seinen frühen Opern in nichts nach. Doch war Mozart offensichtlich bemüht, einen Unterschied zwischen Azione sacra und Azione teatrale kompositorisch sinnfällig werden zu lassen, z.B. in den Accompagnati und dem sakral gehaltenen Schlusschor. Der Klavierauszug, erstellt auf der Basis der „Neuen Mozart-Ausgabe“, bietet einen zuverlässigen Notentext und einen gut spielbaren Klaviersatz.

- Erster Klavierauszug zu Mozart „Betulia“
- Gut spielbar und praxisorientiert
- Klares übersichtliches Notenbild
- Italienischer Originaltext mit unterlegter deutscher Übersetzung
- Zweisprachiges Vorwort (dt./engl.)