Mit „Lo Speziale“ wurde im September 1768 das im Park von Schloss Eszterháza neu erbaute Opernhaus eröffnet. Das Werk weist die für die Buffo-Oper typischen Personenkonstellationen und Verwicklungen auf. Um Grilletta, das hübsche Mündel des wunderlichen Apothekers Sempronio , konkurrieren die beiden Jünglinge Mengone und Volpino. Aber der Apotheker hätte das Mädchen am liebsten für sich allein. Am Schluss siegt die wahre Liebe. Leider ist die Partitur zu „Lo Speziale“ nicht vollständig durch die Jahrhunderte gekommen. Von der Musik des dritten Aktes sind Teile verschollen Die entsprechenden Texte werden aus dem Libretto übernommen. Im Anhang wird eine zweite Fassung der Arie Nr. 7 wiedergegeben, die in Haydns Autograph überliefert ist. Der Klavierauszug basiert auf dem Urtext des Bandes der Haydn-Gesamtausgabe und des Kritischen Berichts.

- Klavierauszug nach der Gesamtausgabe Joseph Haydn Werke verlegt im G. Henle Verlag
- Praxisorientierter Klavierauszug
- ltalienischer Originaltext mit unterlegter sangbarer deutscher Übersetzung
- Ausführliches, zweisprachiges (dt./engl.) Vorwort