2001 verlegte Bärenreiter einen neu gestochenen Klavierauszug sowie die Solo-Stimmen zu diesem Konzert nach der Neuen Bach-Ausgabe. Diese erweiterte Ausgabe geht noch einen Schritt weiter: Sie enthält nicht nur die beiden Solo-Violinstimmen mit dem Urtext, sondern darüber hinaus zwei zusätzliche Stimmen, die von dem herausragenden Geiger und renommierten Barockspezialisten Andrew Manze mit Fingersätzen und Strichbezeichnungen eingerichtet wurden. Außerdem enthält diese Ausgabe Hinweise Manzes (englisch/deutsch) zur historischen Aufführungspraxis: Wie wurde das Instrument gehalten, welche Fingersätze wurden benutzt, wie ist mit Bogenführung und Lagenwechsel zu verfahren, wie wurden leere Saiten eingesetzt ?  u.v.m.