Christoph Willibald Glucks vieraktige Oper über den Fluch der Tantaliden basiert auf einer Tragödie des klassischen griechischen Dramatikers Euripides, die sich besonders im 18. Jahrhundert großer Beliebtheit erfreute. Die Uraufführung von Glucks Vertonung war 1779 sehr erfolgreich.

Bei Bärenreiter erscheint nun der sorgfältig überarbeitete, korrigierte und an die aktuellen Bärenreiter-Standards angepasste Klavierauszug im Neustich.

• Urtextausgabe auf Grundlage der Gluck-Gesamtausgabe
• Behutsam modernisiert und neu gesetzt
• Ausführliches Vorwort (dt./frz./engl.) der Redaktion der Gluck-Gesamtausgabe
• Praxisorientierter, gut spielbarer Klavierauszug (frz./dt.)