Diese drei Ausgaben (BA 5880, BA 5889, BA 5890) mit jeweils zwei Sonaten für Soloinstrument und Basso continuo stammen alle aus Telemanns berühmten Essercizii Musici, einer Sammlung von insgesamt 24 Sonaten, davon 12 Solosonaten und 12 Triosonaten. Die Werke sind von Corellis "Sonata da Chiesa“ geprägt und bestehen aus jeweils vier Sätzen in der Tempofolge langsam – schnell – langsam – schnell. Während man lange annahm, die Sonaten seien in den späten 1730er-Jahren entstanden, geht man heute davon aus, dass der Komponist sie um 1729 zuerst veröffentlichte. Die Hauptquellen für die vorliegenden Editionen stellen die drei Stimmbücher von 1729 in der Originalausgabe dar.

Die Sonaten erscheinen hier zum ersten Mal in Urtext-Ausgaben, die der Bach- und Telemann-Forscher Klaus Hofmann für die Denkmalausgabe "Telemanns Musikalische Werke“ ediert hat. Die Continuo-Aussetzungen stammen vom Herausgeber.

- Erste Urtext-Ausgaben
- Ansprechende Werke von leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad
- Gut spielbare Continuo-Aussetzungen