Telemann schrieb die Kantate „Gelobet seist du, Jesu Christ“ TWV 1:612 für den Kantatenjahrgang 1710/1711. Trotz der Besetzung ohne Blechbläser und Pauken dominiert in dieser Komposition die festliche, glanzvolle Stimmung des zweiten Weihnachtstages. Der Eingangschoral und der Schlusschor bilden den Rahmen für die solistischen Partien (ATB) des Hauptteils mit seinen vier Arien. Auch hier ist es durchaus möglich und üblich, die Chorteile solistisch zu besetzen. Dem Klavierauszug sind Vorschläge für deutsche Textvarianten beigegeben.

- Urtext auf dem neuesten Stand der Forschung
- Übersichtlicher und gut spielbarer Klavierauszug
- Aufführungsdauer: ca. 15 Minuten