„Im Zoo“ (BA 8139) wurde schnell zum Renner. Nun steht für junge Geiger und Klavierspieler ein neuer Ausflug an. Diesmal geht es in den Zirkus zu Seiltänzern, Clowns und Schlangenbeschwörern. Von allen kann man spielerisch etwas lernen, und das mit viel Spaß und ohne lange Erklärung. Wie von selbst erfassen junge Geigerinnen und Geiger den Ausdruck des jeweiligen Stückes, wenden Spiccato , Glissando und Flageolett an, lernen den sinnvollen Einsatz- einer differenzierten Dynamik und erspielen den Unterschied zwischen einem Maestoso und einem Grave.

Die Kompositionen des polnischen Geigenpädagogen Antoni Cofalik mit den Klavierbegleitungen des Komponisten Jozef Rychlik ergeben mit den klaren und lebendigen Illustrationen von Marcin Bruchnalski eine überzeugende Einheit, die für jeden Geigenunterricht eine auflockernde Ergänzung bieten.

- Leichte Violinstücke mit Klavier
- Spielerisches Lernen technischer Fähigkeiten
- Fantasievolle Melodien
- Kindgerechte Illustrationen