Die zentrale Bedeutung Jan Pieterszoon Sweelincks (1562– 1621) für die „ Claviermusik “ des Barock ist kaum zu überschätzen. Die wissenschaftlich-praktische Ausgabe Siegbert Rampes ist die erste Ausgabe sämtlicher Werke für Tasteninstrumente Sweelincks , die zwischen „Werken gesicherter Authentizität“, „Werken ungesicherter Authentizität“ und „Werken zweifelhafter Authentizität“ unterscheidet.

Die Teilbände III.1 (BA 8485) und III.2 enthalten erstmals sämtliche unter Sweelincks Namen überlieferten oder ihm zugeschriebenen Choralbearbeitungen, die beiden Teilbände IV.1 und IV.2 enthalten sämtliche Lied- und Tanzvariationen.


- Gesamtausgabe in acht Bänden
- Jeder Band mit Faksimilia und Kritischem Bericht (dt./engl.) mit Quellenverzeichnis
- Ausführliche Vorworte (dt./engl.) zu Gliederung und Editionstechnik
- Mit instrumentenspezifischen und aufführungspraktischen Hinweisen
- Hinweise zur Ornamentik