Seit der ersten Aufführung von Griegs Peer Gynt Suite Nr. 1 im Jahre 1876 ist dieses Werk zu einem der meistgespielten der Romantik geworden. Es dauerte nicht lange, bis die Suite für andere Ensembles arrangiert wurde. Die vorliegende Bearbeitung von vier Sätzen für Holzbläserquintett wird Griegs Klangwelt gerecht, indem die feinen Schattierungen der fünf sehr unterschiedlichen Instrumente zum Tragen kommen. Enthalten sind natürlich „ Morning “, „ Aase’s Death “, „ Anitra’s Dance“ und das Herzstück der Suite „In the Hall of the Mountain King“.

Diese Ausgabe enthält eine Referenzpartitur zur Erleichterung der Probenarbeit.


- Mit Referenzpartitur
- Wertvolle Erweiterung des Repertoires für Holzbläserquintett