Ludwig van Beethoven hat sich zwischen 1796 und 1817 immer wieder mit der Gattung der Violoncello-Sonate beschäftigt. Von den frühen, König Friedrich-Wilhelm II. von Preußen gewidmeten Werken bis zu den beiden späten Sonaten in C-Dur und D-Dur hat er fünf Werke geschaffen, die heute zum Grundbestand der Celloliteratur gehören.

Jonathan Del Mar, der mit seiner Urtext-Edition der neun Beethoven-Symphonien Weltruhm erlangte, legt nun seine quellenkritische Ausgabe der fünf Sonaten vor. Auf der Basis aller verfügbaren Quellen ist ein Notentext entstanden, der allen Erfordernissen moderner Editionspraxis entspricht. Zum ersten Mal erscheint zu den Sonaten ein Kritischer Bericht, der alle Entscheidungen des Editionsprozesses offen legt.


- Zentrale Werke der Celloliteratur in aktueller Urtext-Ausgabe
- Erstmals mit Kritischem Bericht (englisch)
- Berücksichtigung aller Quellen
- Lesefreundliches Großformat (24,3 x 31 cm)