Walther Dürr, einer der bekanntesten ­Schubert-Forscher, legt als Fortsetzung der neuen Urtext-Ausgabe der Schubert-Lieder den dritten Band in hoher, mittlerer und tiefer Lage vor.
Damit sind nun weitere Lieder in zuverlässigem Notentext auf Basis der Neuen Schubert-Ausgabe in Schuberts originaler Zusammenstellung ­zugänglich.

Der dritte Band enthält nicht nur so bekannte Lieder wie „Der Wanderer an den Mond“ oder „An die Musik“, sondern auch Schuberts bekanntesten Liederzyklus „Die Winterreise“.
Im Anhang erscheinen aus diesem Zyklus zudem fünf Lieder („Wasserflut“, „Rast“, „Einsamkeit“, “Mut“ und „Der Leiermann“) in der Tonart des Autographs. Für die Erstausgabe wurden sie von Schubert bzw. seinem Verleger Haslinger tiefer transponiert. Somit bietet der Band für hohe Stimme (BA 9103) einen zusätzlichen Anreiz für Tenöre, während die Tonlagen im Hauptteil eher für höhere Baritone geeignet sind. In den Ausgaben für mittlere (BA 9123) und tiefe Stimme (BA 9143) werden im Anhang zu diesen Liedern höhere Alternativ­fassungen angeboten.

Auch die praktische Seite des Musizierens wird bei der Ausgabe berücksichtigt. Das größere Format der Bände garantiert ein klares, gut lesbares Stichbild. Das ausführliche Vorwort von Walther Dürr (dt., engl.) berichtet über die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte sowie die Quellenlage jedes einzelnen Liedes.