Walther Dürr legt nun als Fortsetzung der neuen Urtext-Ausgabe der Schubert-Lieder den sechsten Band in hoher, mittlerer und tiefer Lage vor. Während die Bände 1 bis 4 dieser Ausgabe vorwiegend Lieder enthalten, die Schubert selbst zum Druck gegeben hat, findet man in den Bänden 5ff. die übrigen Lieder in der Reihenfolge des Deutschverzeichnisses, d. h. im Prinzip chronologisch geordnet.

Die Lieder des sechsten Bandes sind im Zeitraum zwischen Herbst 1814 und Frühjahr 1815 entstanden. Mit „Nachtgesang“ (D 119) und „Trost in Tränen“ (D 120) wendet sich Schubert zum ersten Mal intensiver dem Strophenlied in strenger Form zu. Diese Hinwendung findet parallel zu seiner erstmaligen Beschäftigung mit Goethe statt. Schubert, zu dieser Zeit Hilfslehrer an der Schule seines Vaters, orientiert sich in dieser Zeit an der sogenannten „Berliner Liederschule“, vor allem an den Liedern von Johann Friedrich Reichardt. Zu Beginn des Jahres 1815 inspirierten ihn hauptsächlich die Texte von Theodor Körner, dazwischen erschienen jedoch auch immer wieder Vertonungen von Goethe- und Schiller-Gedichten.

- Nach dem Urtext der „Neuen Schubert-Ausgabe“
- Klares, übersichtliches Notenbild im Neustich
- Vorwort von Walther Dürr über Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte sowie Quellenlage jedes einzelnen Liedes (dt./engl.)
- Liedtexte in englischer Übersetzung von Richard Wigmore

Inhalt
Nachtgesang, D 119
Trost in Tränen, D 120 / Ammenlied, D 122
Sehnsucht, D 123 / Am See, D 124
Szene aus „Faust“, D 126 (2. Fassung)
Ballade op. 126, D 134 / Klage um Ali Bey, D 496A
Der Mondabend op. post. 131, 1, D 141
Genügsamkeit op. post. 109,2, D 143
Der Sänger op. post. 117, D 149 (2. Fassung)
Lodas Gespenst, D 150
Auf einen Kirchhof, D 151 / Minona, D 152
Als ich sie erröten sah, D 153 / Das Bild op. post. 165,3, D 155
Die Erwartung op. post. 116, D 159 (2. Fassung)
Don Gayseros, D 93
Sängers Morgenlied, D 163 (1. Bearbeitung)
Sängers Morgenlied, D 165 (2. Bearbeitung)
Amphiaraos, D 166
Gebet während der Schlacht, D 171 (1. Fassung)
Das war ich, D 174 / Die Sterne, D 176
Vergebliche Liebe, op. post. 173, 3 / D 177
Liebesrausch, D 179 / Sehnsucht der Liebe, D 180

Anhang I
Szene aus „Faust“, D 126 (1. Fassung) / Der Sänger, D 149 (1. Fassung)
Die Erwartung, D 159 (1. Fassung) / Gebet während der Schlacht, D 171 (2. Fassung)

Anhang II (tiefere Transponierung nur in hoher Lage enthalten)
Am See, D 124