Das auf dem kubanischen Habanera-Rhythmus basierende virtuose Werk von Camille Saint-Saëns, 1887 komponiert, gehört zum Standard des klassischen Konzertrepertoires. Nachdem Christine Baur bereits die erfolgreiche Urtext-Ausgabe von Saint-Saëns’ „Allegro appassionato“ (BA 9047) bei Bärenreiter herausgegeben hat, legt sie nun die „Havanaise“ in der Fassung für Violine und Klavier vor.
Bei dieser Ausgabe handelt es sich um die erste textkritische Edition der Komposition; sowohl das Autograph des Komponisten als auch die spätere orchestrierte Fassung wurden wissenschaftlich ausgewertet. Dort, wo die Solostimme der Orchesterfassung von der Fassung für Violine und Klavier abweicht, wird dies in der Violinstimme in Form von ossias vermerkt.

Die Herausgeberin fasst im Vorwort (dt./engl./frz.) die Entstehungsgeschichte der „Havanaise“ zusammen; ein detaillierter Kritischer Bericht (engl.) vervollständigt die Urtext-Ausgabe.

- Erste textkritische Ausgabe des Werks
- Mit den Varianten der Orchesterfassung in der Violinstimme