In Ergänzung zu den wissenschaftlich-kritischen Ausgaben der Trios von Johannes Brahms bei Bärenreiter erscheint hier eine Bearbeitung des Streichsextetts op. 18 für Klaviertrio, angefertigt von Brahms’ Freund Theodor Kirchner (1823–1903).
Der Verlag Simrock veröffentlichte das Werk 1883. Brahms äußerte sich zur Bearbeitung seines Sextetts mit großem Enthusiasmus und Lob für das Geschick seines Freundes Kirchner.
Christopher Hogwoods wissenschaftlich-kritische Edition beinhaltet ein Vorwort, das die Entstehungsgeschichte des Trios, die Bearbeitung als eigenständiges Werk wie auch die Beziehung zwischen Brahms und Kirchner beleuchtet.

• Bereicherung der Literatur für Klaviertrio
• Mit informativem Vorwort (engl./dt.) und Kritischem Bericht (engl.)