Janáceks Oper „Osud“ ist ein außerordentliches Beispiel für die schöpferische Kühnheit des Komponisten und bietet anspruchsvolle dramaturgische Herausforderungen.

Hauptquelle für die Neuedition von Jirí Zahrádka war die Abschrift der Partitur, in die Janácek sowie mehrere Kopisten schrittweise ihre Änderungen einarbeiteten.
Berücksichtigt wurden auch der autographe Klavierauszug sowie die Orchester- und Solostimmen und verschiedenen Handschriften des Librettos.
Die Partitur der Neuedition wird im Rahmen der Janácek-Gesamtausgabe erscheinen.

- Basierend auf der ersten kritischen Ausgabe von Janáceks Oper
- Vorwort zu Entstehung und Rezeption von Jirí Zahrádka (tsch./engl./dt.)
- Neuer Klavierauszug von Rasmus Baumann
- Sangbare deutsche Übersetzung