Mit „Le comte Ory“ erscheint der fünfte Band aus der vielbeachteten Reihe „Works of Gioachino Rossini“. Nach seiner Uraufführung in Paris feierte das Werk große Erfolge an den europäischen Bühnen des 19. Jahrhunderts. Die turbulente Komödie um den Grafen Ory, der sich mit seinen wüsten Kumpanen Zutritt zu einem Nonnenkloster verschafft, ist eines von Rossinis effektvollsten Meisterwerken.
Der Herausgeber Damien Colas legt in Zusammenarbeit mit dem „Center for Italian Opera Studies Chicago“ eine kritische Neuausgabe vor, die unter Heranziehung einer Vielzahl von Quellen einen originalen Text des Werkes präsentiert, der in vielen Fällen von der bislang erklungenen Überlieferung abweicht. So konnten originale Besetzungen, formale Verläufe und zahlreiche fragliche Lesarten wieder hergestellt bzw. korrigiert werden.


"Wie man sieht, hat die akribische musikologische Arbeit von Damien Colas eine ganze Reihe von bemerkenswerten Neuigkeiten zutage gefördert, die ausserhalb der Pariser Aufführungstradition bislang unbekannt waren."
(La Gazzetta 2014)