Das gegen Ende des Jahres 1824 in London komponierte Duett ist eines der wenigen Kammermusikwerke Rossinis, das heute noch regelmäßig aufgeführt wird. Es ist eine leichte und reizvolle Komposition, verlangt jedoch erfahrene Künstler.

Im 19. Jahrhundert wurde das Stück häufig von dem Kontrabassvirtuosen Domenico Dragonetti („Il drago “ [Der Drache] oder „Paganini des Kontrabasses“ genannt) gespielt und wir wissen, dass Rossini Dragonetti kannte und ihn bei Fragen zum Instrument zurate zog.

Die Ausgabe beruht auf dem ersten Band der neuen Bärenreiter-Ausgabe „ Works of Gioachino Rossini“ . Es ist die derzeit einzige erhältliche Edition, die auf Rossinis Autograph und nicht auf dem Erstdruck beruht.


- Urtext der “ Works of Gioachino Rossini”
- Erste kritische Ausgabe des Werkes
- Partitur mit Einzelstimmen
- Mit Vorwort (dt./engl./ital .) und Kritischem Bericht (engl.)